Winterimpressionen & Häkelgeflüster

22. Januar 2017 in Allgemein / gehänfkelt

How bizarre…
Schnee und gefrorener Nebel …
snow and frozen mist, a tree befogged …

Feine Eisskulpturen in Bäumen und Blätterwerk aus gefrorenem Nebel.


So entdeckt man auch manchmal einen dieser seltenen Wesen im Artland:
Den Winter-Gunnie.

Möchtest Du auch einmal einen dieser Glücks-Wichtel häkeln?

NEU UND WIEDER DA im DaWanda-Shop sind die „Hänflinge“:
Ganz frische pfundschwere Spulen.
Vorwiegend aus Flachs und Hanflangfasern.
Gesponnen in Deutschland.
Die naturfarbenen Leinengarne von der Firma Seidelmayer sind leider ausverkauft
und können wegen Firmenaufgabe nicht mehr nachproduziert werden.

„Hänflinge“ sind das perfekte alternative Garn für das „Hänfkeln“.

Ach ja, dieses Wochenende ist mal wieder eines dieser wunderbar ruhigen. Fast schon meditativ.
Der Forstbetrieb nebenan ist still … niemand macht aus dem Sonntag einen Werktag …
noch gibt´s die Baustelle nebenan nicht … (Der Nachbar möchte auch leider nicht mitteilen,
wann es losgeht. Vielleicht hat er ja Angst, das ich ihn einhäkle? .. nein nein, sooo böse
bin ich nicht…neiiiin, ich habe die Nachbarin nicht mit einer Häkelnadel angegriffen…)
ach ja, könnte alles so still und friedlich und freundlich hier sein…

Mal schauen, wie ich demnächst die nächsten Anleitungen für Euch hinbekomme.
Einige von Euch haben mich angemailt, wann die „juten Traumherzen“ kommen? Ja, ich bin ganz fest dran …und außerdem gibt´s noch ein Design mit dem Namen „Ashes and Glow“ und eine neue Übersetzung schreitet voran. Verrate ich aber noch nicht…
bleibt einfach dran und meiner Werkstatt treu, pleasssse!

Liebe Werkstattgrüße aus dem vernebelt kalten Menslage
Eure
Frau Bidder

Share This Post

You Might Also Like

No Comments

Dein Kommentar

Back to top