Artländer Frühstückshörnchen

27. März 2018 in Kuchen & Desserts

Braucht Ihr noch eine kleine Idee für den österlichen Frühstückstisch?
Überrascht doch Eure Familie und Liebsten am Morgen mit frischgebackenen, duftenden Köstlichkeiten aus dem eigenen Ofen. Die sind schnell gebacken und schmecken auch noch himmlisch: meine Artländer Frühstückshörnchen

Ostern naht in Riesenschritten.
Mein Überraschungsbesuch hat schon letzte Woche bei mir angeklingelt und mich überrollt. Diese fiese Grippe, die gerade jeden überfällt besuchte auch frecherweise meine Häkelwerkstatt. Eigentlich wollte ich Euch noch eine schöne Osteridee vorhäkeln,
aber das fällt nun flach (so flach wie MeinerEiner) Dabei war ich vorher schon erkältet…Manno…
Nun kriegt Ihr eine Osteridee vorgebacken. Nachbacken dringend empfohlen!!!

Du hast schon alle Jutehasen gehäkelt, den Einkauf geplant? Dann setz doch schnell noch diese Zutaten auf Deine Oster-Einkaufsliste (falls nicht alles daheim in der Speisekammer zu finden ist):

Zutaten für 12 Hörnchen:
700g Mehl
30g frische Hefe
1 Tl. Salz
1 Tl. Zucker
ca. 400ml warme Milch
1 EL Öl
etwas Butter
1 Ei + etwas Milch

Zubereitung:
In der warmen Milch die Hefe auflösen und 1 Tl. Zucker zufügen.
Den Hefemix in das Mehl gießen, 1 Tl. Salz zugeben.
Schön kneten, damit ein elastischer Teig entsteht.
1 EL Öl zufügen und wieder kneten.
Den Teig für 1 Stunde gehen lassen.

TIPP: Den Hefeteig am Vorabend kneten und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Auch in Kälte geht ein Hefeteig auf!

Backofen auf Umluft 180°C aufheizen.

Sport am Morgen: Die Teigkugel zu einem großen Kreis ausrollen und in 12 Stücke teilen.
Sodann munter Butter zerlassen und mit einem Pinsel die Teilstücke damit bestreichen.
Jedes Teil nun von der langen Seite her aufrollen, so dass ein Hörnchen entsteht.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 10 min. nochmals ruhen lassen.
1 Ei mit etwas Milch verschlagen und die Hörnchen damit bestreichen,
damit sie eine schöne goldbraune Kruste bekommen.
Ca. 25 min. backen. LECKER!

Die Hörnchen lassen sich auch mit süßen oder herzhaften Füllungen bestücken.
Statt flüssiger Butter dann z.B. die Hörnchen mit Nusscreme bestreichen.
(Im Glas oben im Foto ist übrigens selbstgemachtes Walnutella. Blogge ich mal später)

Frohes Backen und liebe Schniefgrüße
wünscht Frau Bidder

Share This Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Gertrud Weis 27. März 2018 at 23:17

    Hallo Frau Rednose-Hase Bidder!
    Hoffentlich ist die Nase nicht mehr rot und der Osterhase hat ein Einsehen!!
    Auf jeden Fall wird das Rezept probiert, denn auch mir (dem Bäcker vor dem Herrn!!) scheint es äußerst praktikabel!
    Und die Osterhäkelei.. ich freu mich drauf! Lach nicht, ich hab mir heute die Anleitung von rudi-rednose gekauft, weil: nach Jutehase ist unverhofft bald wieder rudi-rednose-Zeit!!!! Liebe Grüße Gertrud

    • Reply cadooh 28. März 2018 at 9:22

      hihi…im Moment mach ich dem Rudi schwere Konkurrenz mit seiner Nase;-)
      Danke für Deinen lieben Einkauf Gertrud, und trau Dich ruhig an die Hörnchen ran.
      Göga wird beeindruckt sein! Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen.
      LG
      Birgit Rednose

    Dein Kommentar

    Back to top