Luise II – ein Winterhut à la Hollywood

3. Februar 2019 in gehäkelt

Kennt Ihr das auch? Wolle – irgendwann mal gekauft, für irgendein Projekt geplant – in Schubladen und Kartönen schlafend…bis dann so eine Strick- oder Häkelnadel wie ein Dornröschen daherkommt und sie aufweckt…

Manchmal fehlt einfach eine Inspiration. Dann erst weiß man, was man aus den verschlafenen Wollknäulen herstellen kann. Bei einem Foto von “wooden ships” Paola Buendia New York schlug der Blitz in meine Häkelnadel ein..gut, das sie aus Bambus war

(*Werbung / unbeauftragt /Verlinkung) Fotos wooden ships

 

Diese Hüte – der letzte Schrei – in Hollywood und NY sind gestrickt aus Acryl/Mohair/Wolle und erinnern mich irgendwie an diese Wanderprediger-Hüte.
Farbe Black/Gunmetal…allein schon der Farbname lässt einen mörderisch gute Ideen in den Kopf “schießen”…

 

Meine Wollvorräte durchwühlt und für passend gefunden waren dann Bouclé- und Acryl/Wollgarne. Dazu noch dicke Häkelnadeln von Nr. 9+10 und los geht´s:

 

 

Du benötigst für einen gehäkelten Luise-Hut bei einem Kopfdurchmesser von ca.56-58cm (Gr.M/L) dann einen 3-strängigen Mix aus (*Werbung/unbeauftragt):

  • 1 Knäul KAJA (Albin Promotion Slovenija;
    100g/85m LL, (75%Acryl/25%Wolle), Col.: Schwarz,
    (Bulky/Chunky). Dieses Garn ist recht grob.
    Alternativgarne bei: 50g/ ca.40-50m Lauflänge
  • 2 Knäul Drops Alpaka Bouclé Mix, 50g/140m Lauflänge,
    Col: 0506 Dunkelgrau, (80% Alpaka, 15% Wolle, 5% Polyamid

Mit der angegebenen Maschenprobe und der Wpi-Methode, die ich in der geschriebenen Häkelanleitung für Dich bereitgestellt habe, findest Du Deine passenden Fadenstränge. Nicht nur Bouclégarne sehen da toll aus, sondern auch Fell- und Mohair. Diese Beilaufgarne sollten dann im helleren Kontrast zur Huthauptfarbe sein.

Luise II ist wirklich sehr leicht, mit der Bulky-Wolle und den dicken Nadeln in Runden zu häkeln.
Während das Oberteil in Festen Maschen seine Dichtigkeit findet, wird die breite Krempe in festen Maschen und Halben Stäbchen mit schließenden Runden gearbeitet…easy-peasy…

Manchmal vielleicht etwas schwierig, weil man durch die vielen Kuschelhärchen die nächste Masche manchmal kaum ausmachen kann. Dann hilft eigentlich nur noch fühlen…aber die tolle unregelmäßige Struktur in der angesagten Salz- und Pfeffer-Optik lässt dann auch kleine Häkelfehler verstecken, die man schnell ausbessern kann.

Kurz gesagt: Ein Hut, den man momentan bei diesem kalten Wetter kaum absetzen mag.

Möchtest Du auch einen Luise Winterhut? Oder auch Luises Ausgeh-Hut nach Omas Anleitung?

Dann schau mal bei Crazy Patterns & Etsy oder
frag per Email an: info (at) cadooh.de

Pattern also available in English

Liebe Wintergrüße von Eurer
Frau Bidder

PS.: in eigener Sache: Schwierig momentan in der Social Network den “rechten” Pfad zu finden. Alles scheint irgendwie abmahnwürdig. Großes Tamtam um Datenschutz, abgesicherte Kontaktformulare, etc. Ich werde daher jetzt bei jedem von mir erwähnten Produkt das Wörtchen *Werbung erwähnen. Unbeauftragt heißt dann, daß ich mit der Firma keinen Vertrag habe und auch kein Geld bekomme. Es handelt sich ausschließlich hier um meine eigene Empfehlung. *Danke fürs Lesen…Verstehen muß man das Ganze nicht

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Ingunn Santini 5. Februar 2019 at 9:05

    Another great hat from Frau Bidder!!

    • Reply cadooh 5. Februar 2019 at 10:06

      Ingunn, come stai?
      Thx for your nice words!
      That means a lot to me!
      Cari saluti

    Dein Kommentar

    Back to top