Mein Dinkel-Vollkornbrot im Glas

19. Dezember 2016 in Geschenke aus der Küche

Deine Familie wird sich zu Weihnachten wie eine Flutwelle über Dein sonst so ruhiges Leben ergießen? Dir fehlt noch das besondere Etwas?
Wie wäre es denn mit einem Brot frisch aus dem Glas gebacken?
Deine Familie wird staunen und beherzt zugreifen, Kinderaugen werden leuchten und Deine Schwiegermutter wird Dir mit Brotkrümeln in den Mundwinkeln um den Hals fallen.
Nach dem Artländer Schwarzbrot nun eine pure Dinkelvariante mit verkürzter Backzeit:
Mein Dinkel-Vollkornbrot im Glas

„Dinkel-Vollkornbrot im Weckglas“
(Menge: für 3 große Sturz- oder Weckgläser à 850-870 ml)

1/2 l warmes Wasser
2 EL Zuckerrübensirup
1 frischer Würfel Hefe
250g Dinkelvollkornmehl (fein geschrotet)
250g Dinkelmehl 630
130g Sonnenblumenkerne
20g Leinsamen
1 EL Salz
1 Tl Zuckerkuleur
2 EL Apfelessig
Haferflocken
Butter zum Ausfetten

Vorweg wieder die Sturzgläser mit Butter ausfetten. Dieses geht sehr gut mit Einmalhandschuhen oder Frischehaltefolie. Haferflocken einstreuen, so dass sie am buttrigen Rand festkleben.

Wasser und Rübensirup in einen Topf geben und langsam erwärmen. Nicht heißer als 37°C werden lassen. Wenn man seinen Mittelfinger ohne Schmerzen eintauchen kann, ist es Zeit jetzt die Hefe einzubröseln und auflösen zu lassen. Schön rühren!

Die restlichen trockenen Zutaten in einer großen Schüssel vermengen und mit dem lauwarmen Hefe-Wasser-Sirup & Zuckerkuleur vermischen. Es entsteht eine zähflüssige Teigmasse, die nun vorsichtig bis zur Hälfte in die Sturzgläser gefüllt wird. Oben drauf eine paar Haferflocken streuen. Die Sturzgläser werden mit Alufolie abgedeckt. Die Unterseite etwas anbuttern, damit der aufgehende Teig nicht daran festklebt. Die Weckgläser können mit den passenden Glasdeckeln abgedeckt werden.

Bei 150°C Ober- und Unterhitze die Dinkelbrote ca. 2 Std. backen. Stäbchenprobe erwünscht.

Nach der Zeit die normalen Sturzgläser mit den Twist-off-Deckeln schließen und im ausgeschalteten Backofen nachziehen lassen. Die Deckel der Weckgläser entfernen, so dass die Feuchtigkeit entweichen kann. Auch hier ca. 30 min. lang die Gläser im ausgeschalteten Ofen nachbacken lassen.

Die Brote schmecken saftig und besonders lecker noch mit frischer Butter
und mit Bütterken-Salz bestreut.

Verschenkt sehen Sie auch noch klasse aus.
Darf es dazu vielleicht noch eine Etikette sein?

 

 

 

 

 

 

 

 

So gibts dann am Ende diesen Jahres einen kleinen inspirierenden „Geschenke aus der Artlandküche-Rückblick“:

* Zitronenmelissen-Sirup
* Felsenbirnchen
* Erdbeer- & Himbeersenf
* Artländer Schwarzbrot
* Bütterken-Salz

 

In diesem Sinne. Lasst Euch nicht stressen und genießt die Vorweihnachtszeit!
Liebe Grüße
Birgit

Share This Post

You Might Also Like

No Comments

Dein Kommentar

Back to top